Informationen für Genießer rund um den Tee

Neuigkeiten, Gedanken und Entdeckungen zum Thema Tee findest du hier im Tee-Tagebuch. Einen guten Tee in der Tasse, anregende Unterhaltung und viel Spaß bei der Lektüre wünscht dir
Stephan Kockmann

Bücher-Tipps für Teefreunde

Auf dieser Seite findest du alle Beiträge zu Tee-Büchern und Interviews mit Tee-Buch-Autorinnen und -Autoren, die bisher im Tee-Tagebuch.de veröffentlicht wurden. Viel Spaß bei der Lektüre!

Magnetisches Tee-Ei von Magisso

Die Magisso Kipptasse habe ich im Dezember 2012 vorgestellt. Jetzt erreichte mich ein neues Produkt des Herstellers, das ich mir heute näher angeschaut habe: das "magnetische Tee-Ei"*.

Magnetisches Tee-Ei von Magisso
Magnetisches Tee-Ei von Magisso:
Silikon und gebürstetes Metall
Viele Teetrinker benutzen eine Teezange* oder ein Tee-Ei* als Alternative zu Papierfilter oder Teebeutel. Nachteilig sind dabei aus meiner Sicht zwei Dinge: zum einen hat der Tee nur wenig Raum, um sich zu entfalten, zum anderen muss die heiße, tropfende Gerätschaft nach Ende der Ziehzeit irgendwo abgelegt werden. Abhilfe zumindest für Punkt zwei verspricht das neue Produkt von Magisso, das in diesem Herbst auf den Markt kommt.

Woraus besteht das magnetische Tee-Ei?


Das magnetische Tee-Ei von Magisso besteht aus hitzebeständigem Silikon, wie es heute oft für Backformen verwendet wird, und einer Siebkappe aus gebürstetem, rostfreiem Edelstahl. Im Silikonteil gibt es zwei kleine, versteckt eingearbeitete Magneten.

Ein Saugnapf aus Silikon gibt dem Tee-Ei Halt im Kannendeckel, daran befestigt ist ein ca. 8 cm langes Halteband aus dem gleichen Material, an dem das obere Siebteil (ebenfalls aus Silikon) hängt.

Der untere Teil des Tee-Eis ist eine Siebkappe aus gebürstetem, rostfreiem Edelstahl. Innen hat diese Kappe eine umlaufende kleine Kante, in die die Silikonhälfte des Siebs "hineingreift" und damit fest zusammenhält. In beiden Silikon-Endteilen (Saugnapf und Kappe) ist je ein kleiner Magnet verdeckt eingearbeitet, so dass diese Teile später aneinander "andocken".

Magnetisches Tee-Ei von Magisso - Teile
Magnetisches Tee-Ei von Magisso: Ober- und Unterteil des Siebs einzeln.

Magnetisches Tee-Ei von Magisso - zusammengesteckt
Magnetisches Tee-Ei von Magisso: Ober- und Unterteil des Siebs verbunden.

Abgesehen von der mir vorliegenden schwarzen Ausführung soll es im Herbst auch noch eine weiße und eine grüne Farbvariante geben.

Handhabung


Das Tee-Ei wird mit Tee befüllt - drei bis vier leicht gehäufte Teelöffel eines kleinblättrigen Tees passen hinein, so dass die Füllmenge für ungefähr bis zu einem Liter Tee genügt. Ich würde - anders als vom Hersteller vorgeschlagen - die Metallkappe befüllen und nicht den Silikonteil des Siebs, da die Metallkappe etwas mehr Volumen hat Die Silikonkappe wird anschließend einfach aufgesteckt und rastet leicht ein. Beim Befüllen sollte am besten etwas untergelegt werden, da feine Teepartikel durch die Löcher des Siebs rutschen können.

Anschließend wird der Saugnapf leicht angefeuchtet (anhauchen genügt) und im Deckel der Teekanne angebracht. Leicht andrücken, schon hält das Tee-Ei. Jetzt wird die Kanne mit heißem Wasser gefüllt und der Deckel aufgesetzt, so dass das Tee-Ei im Wasser hängt oder - abhängig von der Kannengröße - auf dem Boden der Kanne liegt.

Magnetisches Tee-Ei von Magisso in der Kanne Magnetisches Tee-Ei von Magisso in der Kanne Magnetisches Tee-Ei von Magisso in der Kanne

Am Ende der Ziehzeit wird das Tee-Ei mit einem Löffel angehoben, so dass die Magneten in den beiden Silikonteilen das Tee-Ei im Kannendeckel fixieren. So kann das Tee-Ei im Kannendeckel verbleiben, während der Tee ausgeschenkt wird. Das Fixieren klappt übrigens nur mit den Magneten in den beiden Silikon-Elementen. Die Metallseite des Tee-Eis "haftet" nicht.

Magnetisches Tee-Ei von Magisso im Deckel
Magnetisches Tee-Ei von Magisso im Deckel einer Glaskanne

Hier ein Video des Herstellers zur Verwendung des Tee-Eis.

Mein Fazit


Die Optik des magnetischen Tee-Eis ist toll, es fasst sich auch gut an. Die Idee mit dem Saugnapf und den Magneten ist pfiffig und funktioniert prima, solange der Kannendeckel aus glattem Material (Glas, Porzellan, Metall) besteht, ausreichend groß ist und kein Lüftungsloch besitzt. Für ein kleines Kännchen Tee bleibt dem Tee sogar noch ein wenig Raum zur Entfaltung im Tee-Ei.

Einen Löffel sollte man zur Hand haben, um das Tee-Ei nach dem Ende der Ziehzeit im Kannendeckel zu fixieren. Das spätere Ablösen des Saugnapfes ist einfach. Auch das Öffnen und Reinigen des Tee-Eis ist unproblematisch. In der feinen Rille des Silikonteils kann sich etwas Tee festsetzen, der aber mit einer kleinen Bürste leicht wegzubekommen ist.

Ich persönlich finde ein großes Sieb für Kanne oder Tasse auch weiterhin besser, da es dem Tee mehr Raum zur Entfaltung der Teeblätter bietet. Auch eignet sich ein Tee-Ei nicht für großblättrige Teesorten, die entweder schon im trockenen Blatt oder nach dem Aufgießen sehr viel Raum brauchen. Aber für Tee-Ei-Freunde und kleinblättrige Sorten ist das magnetische Tee-Ei eine gelungene, moderne Alternative zum altbekannten Tee-Ei mit Schraubverschluss und Kette.

Wie lange das Silikon-Material im Alltagsgebrauch durchhält, lässt sich schwer abschätzen. Aber da Backformen aus Silikon recht widerstandsfähig sind, gehe ich davon aus, dass auch das magnetische Tee-Ei lange durchhalten wird.


Bezugsquellen

Magnetisches Tee-Ei von Magisso bei amazon*
Magnetic tea-ball/tea-egg by Magisso (amazon.com)*

Keine Kommentare:

Die beliebtesten Beiträge aller Zeiten

Tee-Tagebuch-Themen

Tee (124) Teehändler (113) Test (102) Meinung (101) Entdeckungen (91) Shop (78) Tipps (74) Tee-Zubehör (68) Teeproben (65) Geschenke (52) Teefreunde (52) Rezension (51) Tee-Zubereitung (49) Bücher (43) Grüntee (34) Interview (34) Schwarztee (33) Fragebogen (32) Teekenner (32) Genuss (31) Geschirr (31) Teebereiter (28) China (25) Teekannen (24) Geschichte (22) Darjeeling (21) Ooolong (19) Gesundheit (17) unterwegs (17) Matcha (16) Teezeremonie (16) Ideen (15) Japan (13) Kräutertee (11) Kultur (10) Fun (9) Teewasser (9) Foto (8) Unterhaltung (8) Erfindungen (7) Afrika (6) Bild (6) Pu Erh (6) Reinigung (6) bio (6) Autor (5) Hausmittel (5) Meditation (5) Nachschlagewerk (5) Weißer Tee (5) Fachwissen (4) Feiertage (4) Früchtetee (4) Gastbeitrag (4) Kaltaufguss (4) Wasserfilter (4) Wasserkocher (4) Wassertemperatur (4) Anleitung (3) Assam (3) Büro (3) Camellia Sinensis (3) Flugtee (3) Freizeit (3) Gyokuro (3) Humor (3) Künstler (3) Literatur (3) Philosophie (3) Wissen (3) Zealong (3) Zitate (3) Advertorial (2) Blogger (2) Bühnenprogramm (2) CD (2) Gastronomie (2) Historisches (2) Ostfriesland (2) Schattentee (2) Teeblumen (2) Teeblüten (2) Teefigur (2) Teerosen (2) Temperatur (2) Verlosung (2) Aktion (1) App (1) Azoren (1) Beuteltee (1) Ceylon (1) Chai (1) Eistee (1) England (1) Festival (1) Frankreich (1) Gemüse (1) Gewürze (1) Gorreana (1) Gründer (1) Honeybush (1) Kirschblüten (1) Lexikon (1) Limonade (1) Magazin (1) Meer (1) Messe (1) Mizudashi (1) Neuseeland (1) Okinawa (1) Rooibos (1) Saft (1) Schottland (1) Spiele (1) Tee-Samen (1) Teemaschinen (1) Teemischungen (1) Teepflanze (1) Teeplantage (1) Teesalon (1) Umfrage (1) Urlaub (1) Zeitschrift (1) iPhone (1) vegan (1)