Informationen für Genießer rund um den Tee

Neuigkeiten, Gedanken und Entdeckungen zum Thema Tee findest du hier im Tee-Tagebuch. Einen guten Tee in der Tasse, anregende Unterhaltung und viel Spaß bei der Lektüre wünscht dir
Stephan Kockmann

Bücher-Tipps für Teefreunde

Auf dieser Seite findest du alle Beiträge zu Tee-Büchern und Interviews mit Tee-Buch-Autorinnen und -Autoren, die bisher im Tee-Tagebuch.de veröffentlicht wurden. Viel Spaß bei der Lektüre!

Fragen an Teefreunde – Teil 3: Marc Könemann

Cha Tao Tee-Blog

In loser Folge stelle ich hier im Tee-Tagebuch interessante Teefreunde, Teekenner und Teehändler vor. Marc Könemann vom Cha Tao Blog, gleichzeitig der Betreiber von Tee-Heimat, hat sich netterweise die Zeit genommen, meinen kleinen Teefreunde-Fragebogen zu beantworten.

Marc, bitte stell dich kurz vor:

Ich heiße Marc Könemann (34) komme gebürtig aus dem schönen Ostwestfalen und lebe seit 11 Jahren in Bremen. Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und habe an der Hochschule Bremen „Management im Handel“ studiert. Der Handel und E-Commerce ist ein Teil meines beruflichen Lebens - Tee ist darüber hinaus meine Leidenschaft. Daher kam im Oktober 2010 der Beschluss mich mit der Firma Tee Heimat selbstständig zu machen. Schon seit 2006 führe ich den Cha TaoTee Blog.

Wenn ich von Tee spreche, meine ich zu 95% orthodoxe Tees, aber auch Rooibush und Mate-Tee. Mit Kräutertees kann ich nicht so viel anfangen. Ich selber ordne mich keiner bestimmten Sichtweise zu. Immer schön flexibel bleiben und nicht zu sehr verkrampfen.

Meine Hobbys: Laufen und Radfahren und hin und wieder baue ich gerne Fahrräder zusammen oder restauriere sie.

Welche Bedeutung hat Tee in deinem Leben? Welche Beziehung hast du zum Tee?

Tee ist mein täglicher Begleiter. Jedoch bin ich wohl nicht der typische Teetrinker, das möchte ich auch gar nicht sein. Ich mag Personen nicht, die Tee in etwas Magisches verwandeln möchten oder auf die medizinische Komponente reduzieren. Tee ist für mich ein Genussmittel mit positiven Nebeneffekten, mehr auch nicht. Teetrinken hat in unserer Gesellschaft viele Barrieren bekommen, meist aus ideellen Aspekten, das finde ich schade und versuche es tagtäglich abzubauen.

Was ist für dich das Besondere am Tee?

Tee ist nicht aufdringlich. Ihn kann man den ganzen Tag trinken - morgens, mittags, abends. Ich habe das mal mit einem Produkt gemacht, das ähnlich komplex ist. Nach der zweiten Flasche Wein verlief der Tag nicht so wie geplant. Nach vielen Jahren und tausenden Tassen Tee, erlebt man immer wieder Aha-Effekte, es wird halt nie langweilig.

Wann hattest du den ersten Kontakt zum Tee und welcher Tee war das?

Wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, dann liegt mir immer noch dieser Fenchelgeschmack auf der Zunge. Doch es gab einen Moment in der 10. Klasse, als ich ein Referat über Tee hielt. Das hat mir die Hemmungen vor diesem schönen Naturprodukt genommen, was sicherlich geholfen hat.

Was hat sich seitdem in deinem Verhältnis zum Tee geändert?

Ich trinke mehr hochwertigen Tee. Und es gab, wie bei vielen Teetrinkern, eine Wanderung vom Schwarztee hin zum Grüntee und Oolong. Natürlich unternehme gerne mal einen Ausflug in die Schwarzteewelt.

Was war dein schönstes Tee-Erlebnis?

Schwierige Frage. Es gab so viele positive Erlebnisse. In den letzten Monaten war es wohl der Zealong Tea, ein Oolong der in Neuseeland angebaut und hergestellt wird. (Wir haben ja beide in unseren Blogs darüber geschrieben, ich jedoch war ein wenig früher *grins*) [Anmerkung der Redaktion: Hier der Bericht über Zealong Tea im Tee-Tagebuch.] Dieser Tee ist auch eine Genugtuung, denn als ich in Neuseeland gearbeitet habe, hatte ich diese Vermutung, dass dort irgendwann mal Tee angebaut wird. Deshalb habe ich mir vor Jahren die Domain www.newtealand.com reserviert. Übrigens, der Tee ist wirklich wunderbar.

Was ist dein Lieblings-Tee, was ist das Besondere daran und wie bereitest du ihn zu?

Lung Ching. Ihn trinke ich gerne, da er sehr frisch schmeckt. Da ich keine langen Rituale veranstalte und eher pragmatisch denke, verwende ich wie fast immer einen klassischen englischen Teapot 0,5 Liter, je nach Tagesform und -wunsch mit 5 - 7 g Tee. Eine Waage verwende ich nicht, dafür reines Augenmaß. Die Wassertemperatur liegt so bei ca. 75 Grad und die Ziehzeiten bei 2 bis 2,5 Minuten.

Wann und wo trinkst du am liebsten Tee?

Wie gesagt, Tee ist mein täglicher Begleiter. Ob nun zum Frühstück, im Büro oder auch auf Festivals. Sollte es nicht zu umständlich sein, nehme ich Tee an viele Ort mit.

Welches ist dein liebstes Tee-Zubehör?

Ein Wasserkocher mit Temperaturauswahl. Da man sich bei uns im Lande keine großen Sorgen um Keime im Wasser machen muss, oder vorsichtiger gesagt, ich mache es nicht, ist er gut geeignet für den täglichen Gebrauch. Das spart dazu Strom, Zeit und somit Geld.

Was ist dein Lieblingsbuch zum bzw. über Tee? Welche Musik passt für dich zu einer schönen Teestunde?

Als Buch würde ich gerne „Rund um Tee“ von Curt Maronde* ins Spiel bringen. Es ist nicht so verkrampft geschrieben und nicht so arrogant.

Das Thema Musik ist da schon schwieriger. Ich war lange Zeit DJ in verschiedenen Clubs und Lounges. Damals habe ich hauptsächlich House gespielt, später die ruhigen chilligen Stücke. Ich finde Downtempo und Loungemusik passt gut dazu. Doch immer geht das auch nicht. Denn auch Rock passt hervorragend zum Tee. Tee passt sich immer der Situation an - so sehe ich seine Natur. Das Leben ist zu kurz und zu schön, um sich nur mit einer Musikrichtung zu beschäftigen. Welch eine Verschwendung immer nur das Gleiche zu hören.

Was ist dein Lieblings-Zitat zum Thema Tee?

Auf keinen Fall: „Man trinkt Tee um den Lärm der Welt zu vergessen.“ Ich will nicht vergessen und die Welt ist nur so laut, wie ich es zulasse.

Ich finde sehr passend ein Zitat von George Bernard Shaw „Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ Es sagt für mich viel aus, wohin die Reise gehen sollte. Die Tradition, die Tee hat, bewahren, aber auch an die heutigen Gegebenheiten anpassen. Das nennt man auch Evolution, aber viele Menschen verschließen sich diesem grundliegenden Prinzip des Lebens. Dazu möchte ich noch sagen: „Tradition ist kein Geschäftsmodell.“

Wen würdest du gerne einmal zum Tee einladen und welchen Tee würdest du servieren?

Wynton „Kiwi“ Rufer, der Neuseeländer spielte 1989 bis 1995 bei Werder Bremen in der 1. Bundesliga. Und natürlich würde ich ihm einen Zealong servieren. Ich habe da ein paar Ideen, die ich gerne mit ihm diskutieren würde.

Was möchtest du sonst noch zum Thema Tee erzählen, das ich vergessen habe zu fragen?

Ich bin für eine Liberalisierung des Teetrinkens. Jeder so wie er möchte ohne große Einschränkungen. Mit dieser Meinung stehe ich nicht allein da. Die meisten Tea Taster, die ich über die Jahre kennengelernt habe, denken so. Nur diese Barrierebauer (siehe vorherige Antworten) haben dieses Verhalten wie z. B.: <Ironiemodus an> Das Wasser meines Tee muss fünffach durch Mondlicht gewedelt werden, dann mit exakt 73,21 Grad Wasser in einem 23 Grad-Winkel eingegossen werden und dann 2,23 Minuten ziehen. </Ironiemodus aus> Solche Sätze, führen nur dazu, dass der Durchschnittsbürger Angst vor Tee und auch Teetrinkern bekommt. Und mal ehrlich, wir sind doch alle durchschnittlicher, als wir es uns eingestehen.

Wenn ich darf, würde ich gerne noch ein Wort an alle Teefachhändler und Kleinunternehmen, die das Produkt Tee führen, richten. Wir von Tee Heimat haben uns auf den Weg gemacht, Tee ein neues Zuhause zu geben. Unsere Idee ist die Verbindung zwischen E-Commerce und stationärem Handel. Eine Anlaufstelle und Zusammenkunft für alle, die etwas von gutem Tee verstehen oder bereit sind, Tee eine Chance zu geben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie ein Teil von Tee Heimat werden. Damit wir gemeinsam Tee in die heutige Gesellschaft integrieren, um letztendlich mehr Umsatz zu machen. Eines unserer Mottos lautet: „Online informieren - offline kaufen“.

Vielen Dank, Marc!

Wer mehr über das Projekt Tee-Heimat erfahren möchte, kann sich auf der Seite www.teeheimat.de informieren und Marc Könemann direkt kontaktieren.

1 Kommentar:

Torsten Sukrow hat gesagt…

Danke für das unterhaltsame und informative Interview. Die angesprochene Liberalisierung, insbesondere den Punkt mit der Zubereitungsarie im kann ich nur unterstreichen. Denn es bedarf keiner feingeeichten Messinstrumente, um einen guten Tee zuzubereiten. Ich selbst habe schon grüne Tees getrunken, die aufgrund leichter Vergesslichkeit 15, 20 Minuten oder länger gezogen haben. Gute Tees können das ab, ohne richtig zu kippen. Auch ist die Temperatur nicht so relevant, wie es oftmals vermittelt wird. Also in diesem Punkt kann ich Marc voll zustimmen. Ich erkenne ferner auch eine Art neuer Teehändler bzw. neue Teemenschen, die sich von den tradierten Mustern abkoppeln und etwas moderner zur Tat schreitet. Natürlich sehe ich mich selbst mit meinem Teeversand TEA & TEA auch auf dem Weg einer kleinen Tee-Revolution :-) Endlich mal mit alten Binsenweisheiten aufräumen und Tee auf sein Maximum reduzieren - als wunderbares Getränk!

Torsten

Die beliebtesten Beiträge aller Zeiten

Tee-Tagebuch-Themen

Tee (126) Teehändler (116) Meinung (105) Test (103) Entdeckungen (93) Shop (80) Tipps (77) Tee-Zubehör (68) Teeproben (66) Rezension (55) Teefreunde (53) Geschenke (52) Tee-Zubereitung (49) Bücher (46) Grüntee (34) Interview (34) Schwarztee (33) Teekenner (33) Fragebogen (32) Genuss (32) Geschirr (31) Teebereiter (28) China (25) Teekannen (24) Darjeeling (22) Geschichte (22) Ooolong (20) Gesundheit (17) unterwegs (17) Matcha (16) Teezeremonie (16) Ideen (15) Japan (13) Kräutertee (11) Kultur (10) Fun (9) Teewasser (9) Unterhaltung (9) Foto (8) Erfindungen (7) Afrika (6) Bild (6) Literatur (6) Pu Erh (6) Reinigung (6) Weißer Tee (6) bio (6) Autor (5) Fachwissen (5) Hausmittel (5) Meditation (5) Nachschlagewerk (5) Feiertage (4) Früchtetee (4) Gastbeitrag (4) Kaltaufguss (4) Wasserfilter (4) Wasserkocher (4) Wassertemperatur (4) Wissen (4) Anleitung (3) Assam (3) Büro (3) Camellia Sinensis (3) Flugtee (3) Freizeit (3) Gyokuro (3) Humor (3) Künstler (3) Philosophie (3) Zealong (3) Zitate (3) Advertorial (2) Blogger (2) Bühnenprogramm (2) CD (2) England (2) Gastronomie (2) Historisches (2) Ostfriesland (2) Schattentee (2) Teeblumen (2) Teeblüten (2) Teefigur (2) Teerosen (2) Temperatur (2) Verlosung (2) Aktion (1) App (1) Azoren (1) Beuteltee (1) Ceylon (1) Chai (1) Eistee (1) Festival (1) Frankreich (1) Gemüse (1) Gewürze (1) Gorreana (1) Gründer (1) Honeybush (1) Kirschblüten (1) Lexikon (1) Limonade (1) Magazin (1) Meer (1) Messe (1) Mizudashi (1) Neuseeland (1) Okinawa (1) Rooibos (1) Saft (1) Schottland (1) Spiele (1) Tee-Samen (1) Teemaschinen (1) Teemischungen (1) Teepflanze (1) Teeplantage (1) Teesalon (1) Umfrage (1) Urlaub (1) Zeitschrift (1) iPhone (1) vegan (1)