Informationen für Genießer rund um den Tee

Neuigkeiten, Gedanken und Entdeckungen zum Thema Tee findest du hier im Tee-Tagebuch. Einen guten Tee in der Tasse, anregende Unterhaltung und viel Spaß bei der Lektüre wünscht dir
Stephan Kockmann

Bücher-Tipps für Teefreunde

Auf dieser Seite findest du alle Beiträge zu Tee-Büchern und Interviews mit Tee-Buch-Autorinnen und -Autoren, die bisher im Tee-Tagebuch.de veröffentlicht wurden. Viel Spaß bei der Lektüre!

Emerail Hochland-Tee aus China im Pyramiden-Teebeutel

Beuteltee muss nicht zwangsläufig schlecht sein. Heutzutage werden immer häufiger hochwertige Blatt-Tees in großvolumigen (Pyramiden-)Teebeuteln angeboten, die eine gute bis sehr gute Qualität haben. Hierbei entsteht zwar deutlich mehr Verpackungsmüll als bei einem losen Tee, aber unterwegs, im Büro, in der Gastronomie oder im Hotel ist das oft ein vertretbarer Kompromiss und für viele Menschen auch die bequemste Lösung.

Emerail Beuteltees: Schwarztee Ruyi Premium und Grüntee Ziran Premium 

Als mich eine E-Mail aus dem Hause Emerail erreichte, in der mir die Verkostung zweier China-Tees im Pyramidenbeutel angeboten wurde, zögerte ich zunächst. Beuteltee? Bei genauerem Hinschauen, machte die Beschreibung der Tees aber gar keinen so schlechten Eindruck: ganze Teeblätter zu kleinen Kugeln gerollt, organischer Anbau (zertifiziert durch IFOAM), komplett biologisch abbaubarer Pyramiden-Teebeutel aus Maisfasern, bis zu drei Aufgüsse möglich. Also sagte ich zu und erhielt zwei Probepackungen, die von der deutschen Niederlassung des Unternehmens in Braunschweig verschickt wurden.

Wo bekommt man den Tee, was kostet er und wie ist er verpackt?


Den Tee von Emerail in der Premium-Variante gibt es unter anderem in den Feinkost-Abteilungen bei Karstadt und Kaufhof, sowie bei amazon*. Bei amazon liegt der Preis für eine Packung mit 10 Pyramiden-Teebeuteln derzeit bei 4,99 Euro.

Rechne ich das auf 100 Gramm-Preise um, sieht es wie folgt aus:
  • Ruyi Schwarztee (4,99 € bei 25 Gramm Packungsinhalt)
    = 19,96 € für 100 Gramm
  • Ziran Grüntee (4,99 € bei 30 Gramm Packungsinhalt)
    = 16,63 € für 100 Gramm
Das ist dann schon ein stolzer Preis, der aber unter anderem durch die aufwändige Verpackung zustande kommt - und hoffentlich durch die geschmackliche Qualität der Tees ebenfalls gerechtfertigt wird. Aber rechnen wir doch spaßeshalber weiter, was eine Tasse dieses Tees kostet. Da mit einem Beutel bis zu drei Aufgüsse möglich sind und pro Tasse ein Beutel verwendet wird, komme ich auf 17 Euro-Cent pro Tasse (bei drei Aufgüssen).

Die Kartons sind in Folie verschweißt. Nach dem Entfernen der Folie war an den Kartonverpackungen ein merkwürdiger Geruch wahrzunehmen, vor allem am Ruyi-Karton. Ich vermute, dass dieser Geruch von den Druckfarben herrührt. Vollfarbig gedruckte Prospekte und Kataloge verströmen manchmal einen ähnlich unangenehmen "Duft".

Nun hatte ich schon die schlimmsten Befürchtungen, was das für die in den Kartons verpackten Tees bedeuten könnte. Beruhigt war ich, als ich die Kartons öffnete und sah, dass die Tees einzeln aromadicht verschweißt sind:

Die Pyramiden-Teebeutel sind in der Packung aromadicht einzeln verpackt

Auch wenn das einigen zusätzlichen Verpackungsmüll bedeutet, stellt es in diesem Fall sicher, dass keine Fremdstoffe und -aromen an die Teeblätter herankommen. Jeder Teebeutel ist also sicher verwahrt, bis er zubereitet wird.

Auf jeder Verpackung ist rückseitig eine Zubereitungsempfehlung zu finden, die auch daran erinnert, dass jeder Beutel bis zu drei Mal aufgegossen werden kann:

Zubereitungsempfehlungen für die bieden Tees sind auf der Verpackung zu finden.

Emerail Ruyi Premium Schwarztee


Die Schwarztee-Blätter
im Beutel sind Oolong-artig
zu kleinen Kügelchen gerollt
Der Schwarztee stammt laut Hersteller-Beschreibung aus einem firmeneigenen Teegarten im Hochland von Guizhou in Südchina. Der Tee wird in 800 bis 1.200 Metern Höhe angebaut. Die handgepflückten, ganzen Teeblätter stammen aus organischem, rückstandskontrolliertem Anbau (IFOAM-zertifiziert) und werden nach der Ernte unter anderem mit der typisch chinesischen Pfannenröstung weiterverarbeitet.

Im Pyramiden-Teebeutel sind schön die ganzen, zu kleinen Kugeln gerollten Blätter zu erkennen. Die Blätter öffnen sich wieder, wenn sie mit dem heißen Wasser in Kontakt kommen.

Für die Verkostung habe ich den Tee im Porzellan-Gaiwan aufgegossen und mich dabei an die empfohlene Temperatur von 90 Grad Celsius gehalten. Das Wasser bekam sofort eine schöne, dunkle Farbe und duftete leicht malzig-süßlich. Sehr angenehm.

Insgesamt habe ich drei Aufgüsse gemacht. Der Geschmack des Ruyi war bei der ersten Tasse am intensivsten. Hier war ein Hauch malzige Süße wahrzunehmen. In den folgenden beiden Aufgüssen war der Geschmack schwächer, aber immer noch gut.

Das Blattgut entfaltete sich recht schnell, so dass der pyramidenförmige Teebeutel prall gefüllt wirkte. Einige Impressionen der Verkostung:




Und hier zwei Nahaufnahmen vom Teebeutel nach dem dritten Aufguss in geschlossenem und aufgeschnittenem Zustand:

 

Die Teeblätter sind relativ groß und bestehen oft aus einem Blatt und einer Knospe. Insgesamt macht der Tee in der Tat einen sehr guten Eindruck. Für eine Premium-Qualität hätte ich persönlich mir noch mehr malzige Süße gewünscht. Ich bin gespannt, wie der Grüntee sich präsentieren wird.

Emerail Ziran Premium Grüntee


Auch die Grüntee-Blätter
im Beutel sind
im Oolong-Stil gerollt.
Beim Ziran-Grüntee handelt es sich wie beim Ruyi um ein IFOAM-zertifiziertes. organisch angebautes Produkt. Der Ziran scheint aus den gleichen Teegärten in Guizhou in Südchina zu stammen wie der Ruyi. Verwendet werden laut Beschreibung nur die frischen, ganzen Teeblätter der Frühjahrsernte. Aus der handgepflückten Ernte werden die schönsten Blätter ausgesucht und per Pfannenröstung weiterverarbeitet.

Auch beim Grüntee sind die Teeblätter zu kleinen Kugeln gerollt und entfalten sich im Pyramiden-Teebeutel, wenn Sie mit dem passend temperierten Wasser übergossen werden.

Ich habe den Ziran wie empfohlen mit 85 Grad Celsius heißem Wasser aufgegossen und bei allen drei Aufgüssen drei Minuten Ziehzeit eingehalten.

In der Tasse zeigt sich dieser Grüntee mit einer hellgoldenen, gelblich-grünen Farbe und einem dezenten Duft. Geschmacklich finde ich im ersten Aufguss grüne Haselnüsse, eine zurückhaltende feine Herbe und eine zarte pflanzliche Süße.

Auch im zweiten Aufguss ist die grüne Haselnuss und die leichte Herbe noch zu finden, tritt aber mit jedem Schluck in den Hintergrund. Beim dritten Aufguss schließlich ist die Nussnote verschwunden, auch die herbe Note tritt fast komplett in den Hintergrund, es bleibt ein mildes pflanzliches Grün. Die Blätter entfalten sich wie beim Ruyi schnell.

Hier einige Fotos der Verkostung:



Zwei Nahaufnahmen vom Teebeutel nach dem dritten Aufguss in geschlossenem und aufgeschnittenem Zustand:

 

Das Blattgut ist relativ groß, aber nicht einheitlich. Ich finde Stängel, Einzelblätter, Knospen sowie Blatt und Knospe in zusammenhängender Form. Die zerrissenen Blatt-Teile, die ebenfalls zu finden sind, entstehen vermutlich beim Rollen und der weiteren Verarbeitung beim Einfüllen in die Teebeutel. Sie stören nicht, passen für mich aber nicht so ganz zum Label "Premium".

Mein Fazit


Sowohl der Schwarztee als auch der grüne Tee sind von guter Qualität und schmecken. Der Preis ist vergleichbar zu dem anderer Händler. Als Beispiel sei hier der Sweet Pi Lo Chun von Pure Tea* genannt, der bei amazon für 6,90 €  (16,73 € je 100 Gramm) angeboten wird. Für Teegenießer, die bereit sind, für die Bequemlichkeit etwas mehr auszugeben, sind beide Tees von Emerail ein gutes Angebot.

Bezugsquellen


Die Tees von Emerail sind in den Feinkostabteilungen von Karstadt und Kaufhof zu finden sowie bei amazon* erhältlich.

BioZisch Matcha und Vegan to go Kraftprotz - vegane Matcha-Getränke von Voelkel

Voekel BioZisch Matcha
und Vegan to go Kraftprotz
Die Naturkostsafterei Voelkel arbeitet mit dem japanischen Matcha-Produzenten aiya zusammen und hat inzwischen zwei Getränke im Sortiment, in denen auch Matcha enthalten ist: Die Bio-Limonade "BioZisch Matcha" und den Gemüsedrink "Vegan to go Kraftprotz". Erhältlich sind diese Produkte direkt bei Voelkel, in verschiedenen Online-Shops sowie in diversen Reformhäusern, Naturkostläden und Biomärkten.

Matcha von aiya habe ich ja bereits getestet und im vorangegangenen Beitrag die genussfertig im Getränkekarton angebotenen Matcha-Mischgetränke von TeeGschwendner vorgestellt.

Da die von Voelkel angebotenen Matcha-Produkte preislich teils deutlich günstiger angeboten werden, war ich natürlich neugierig, wie es geschmacklich aussieht. Netterweise hat mir Voelkel auf meine Anfrage je zwei Produktmuster zur Verfügung gestellt. Hier meine Eindrücke:

Bio-Limonade BioZisch Matcha


Voelkel BioZisch Matcha

Bezugsquellen:
BioZisch Matcha im Voekel-Onlineshop (Pfandflasche)
weitere Bezugsquellen vor Ort: Voelkel-Shopfinder
Preis: 0,99 Euro plus 0,08 Euro Pfand

Zutatenliste:
Matcha Tee² (natürliches Mineralwasser, Matcha), natürliches Mineralwasser, Traubensüße² Limettensaft², Zitronenfruchtmark², Zitronensaftkonzentrat², natürliche Quellkohlensäure // ² = aus kontrolliert biologischem Anbau

Verkostung


BioZisch Matcha
im Glas gewinnt
keinen Schönheitspreis.
Da sich in der Flasche ein Bodensatz bildet, BioZisch aber Kohlensäure enthält, ist das Schütteln der Flasche keine so gute Idee. Du solltest das Getränk eher wie ein Weizenbier behandeln und möglichst aus einem Glas trinken. So kannst du nach dem Öffnen der Flasche zunächst die Hälfte des Getränks ins Glas geben, dann den restlichen Inhalte der Flasche mit Bedacht schwenken, um den Bodensatz und die Flüssigkeit zu vermischen, und erst dann den Rest einschenken. So hast du alles wieder schön vermischt, ohne beim Öffnen der Flasche eine Sauerei zu veranstalten.

Die Optik des Getränks ist gewöhnungsbedürftig, ich würde die Farbe als schlammig-grün bezeichnen. Der Geruch erinnert aber direkt an Limonade. Auch geschmacklich ist es eindeutig eine Limonade: Klebrig süß-sauer mit nicht zu viel und nicht zu wenig Kohlensäure.

Die Traubensüße und Zitrone kommen klar durch, vom Matcha schmecke ich (leider) nichts. Auch im Glas bildet sich recht schnell wieder ein Bodensatz, der aus dem beigefügten Matchapulver bestehen könnte. Aber auch die letzten Schlucke mit dem Bodensatz bringen das Matcha-Aroma leider nicht zur Geltung.


Nährwertangaben
je 100 ml
BioZisch Matcha
laut Hersteller
Vergleich: Coca-Cola
laut Hersteller
Energie kJ / kcal 147 kJ / 35 kcal 180 kJ / 42 kcal
Fett/gesättigte Fettsäuren 0,0 g 0,0 g
Kohlenhydrate
(Zucker)
8,5 g 10,6 g
Eiweiß 0,1 g 0,0 g
Salz 0,0 g 0,0 g


Mein Fazit zu BioZisch Matcha


Wer koffeinhaltige, süß-saure Limonade mag und ein Bio-Produkt mit möglichst natürlichen Zutaten ohne Zusatz von Kristallzucker und "künstlichen" Aromen sucht, sollte BioZisch Matcha ausprobieren. Leider bleibt der Matcha-Geschmack auf der Strecke.

Gemüse-Saft-Drink "Vegan to go Kraftprotz"


Voelkel Vegan to go Kraftprotz

Bezugsquellen:
Vegan to go Kraftprotz bei amazon*
Preis bei amazon derzeit: 3,21 Euro, (keine Pfandflasche)
in anderen Shops auch günstiger erhältlich,
weitere Bezugsquellen vor Ort: Voelkel-Shopfinder

Zutatenliste:
Gurkensaft³ 65 %, Spinat² 9 %, Grünkohl² 8 %, Apfelsaft² 8 %, Quinoa² 3%, Zitronensaft² 3 %, Weizengras², Acerolakirschmark², Spirulina², Lichtwurzelsalz², Matcha², Pfeffer² // ² = Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau, ³ = Zutaten aus biologisch-dynamischem Anbau

Verkostung


Vegan to go Kraftprotz
im Glas sieht doch etwas
gewöhnungsbedürftig aus.
Bei diesem Getränk handelt es sich um einen Mix aus Gemüse, Früchten und derzeit angesagten Pflanzenstoffen wie Quinoa, Weizengras, Spirulina und Matcha. Auch hier bildet sich naturgemäß ein Bodensatz, der vor dem Trinken durch ein Aufschütteln des Getränks aufgelöst werden sollte. Da hier keine Kohlensäure im Spiel ist, darfst du auch kräftig schütteln und kannst problemlos aus der Flasche trinken.

Optisch erinnert der "Kraftprotz" an einen sämigen, durch einen Mixer fein pürierten und verflüssigten Gemüse-Eintopf mit olivbrauner Färbung. Der Flascheninhalt schmeckt gemüsig und eher säuerlich. Der Grünkohl kommt durch, ein wenig fühle ich mich auch an Linsensuppe erinnert. Die Säure drängt sich etwas in den Vordergrund und im Abgang bleibt eine leichte Schärfe vom Pfeffer auf der Zunge.

Dieser "Smoothie" ist weniger ein Getränk als vielmehr eine kleine (vegane) Zwischenmahlzeit. Und so steht es auch auf dem Etikett: "die kleine Mahlzeit für zwischendurch".

Nährwertangaben je 100 ml:
101 kJ / 24 kcal Energie kJ / kcal
0,1 g Fett
0,0 g davon gesättigte Fettsäuren
5,5 g Kohlenhydrate
5,0 g davon Zucker
0,5 g Eiweiß
0,5 g Salz

Mein Fazit zu Vegan to go Kraftprotz


Leider finde ich auch in diesem Getränk keinen Matcha-Geschmack. Der "Kraftprotz" ist mir etwas zu säuerlich und da ich kein Grünkohl-Fan bin, letztlich nicht mein Geschmack. Allerdings ist das Getränk durchaus sättigend und aufgrund der Zutaten eine gute Möglichkeit, eine gesunde, schnelle, stärkende Zwischenmahlzeit zu bekommen. Für Nicht-Veganer würde sich sicher gut ein Wurst- oder Käsebrot dazu eignen, um rundum satt zu werden.

Schlussbemerkung


Beide Produkte werden nicht in die Riege meiner Lieblingsgetränke aufsteigen. Wer Matcha wirklich genießen möchte, sollte sich den puren Genuss gönnen und Matcha-Pulver selbst aufgießen. Infos zur Menge des verwendeten Matcha sind auf beiden Verpackungen nicht zu finden, ebenso kein Hinweis auf den Koffeingehalt des Getränks. Dass Koffein enthalten ist, dürfte aber jedem klar sein, der weiß, dass Matcha ein zu feinem Pulver vermahlener Grüntee ist.

Bestellmöglichkeit und weitere Produkte


Wer Lust auf dieses und weitere Voelkel-Produkte bekommen hat, kann über den Voelkel-Shopfinder Läden in seiner Nähe suchen, online im Voelkel-Shop bestellen oder sich sogar bei amazon* umschauen.

Testbericht: Matcha crema und Matcha lemon von TeeGschwendner

An Matcha kommt man in der Teewelt heute nicht mehr vorbei. In allen Medien, in (fast) allen Geschäften, in Koch- und Backrezepten - Matcha ist scheinbar überall dabei. Fehlt nur noch, dass Reinhard Fendrich sein Lied aus den 1980-ern in einer Matcha-Version auf den Markt bringt: ♪♫ Matcha Matcha musst du trinken, Matcha Matcha muss es sein. ♫♪

Aber ich schweife ab. Heute geht es einmal mehr um Matcha - diesmal als vegane Fertiggetränk-Mischung mit Bio-Zutaten im Getränkekarton ("Tetra Pak"). Angeboten werden bei TeeGschwendner zwei Varianten: "Matcha crema", ein veganer Bio-Sojadrink mit Matcha und Vanille, sowie der "Matcha lemon", ein leicht herber Matcha-Eistee mit Zitrone und Ingwer.

Matcha crema und Matcha lemon im Getränkekarton von TeeGschwendner

Meine bisherigen Erfahrungen mit solchen Fertiggetränken waren durchwachsen, Sojamilch konnte mich nicht begeistern, fertiger Eistee war mir meist zu zuckrig. Aber die von TeeGschwendner angebotenen Fertiggetränke machen bei einem Blick auf die Zutatenliste gar keinen so schlechten Eindruck. Und als ich die Gelegenheit zum Testen bekam, habe ich mich nach kurzem Zögern dazu entschlossen, einen Versuch zu wagen. Vielen Dank an TeeGschwendner für die Produktmuster!

Packungsgrößen und Preise


Beide Getränke-Varianten werden trinkfertig in einem 0,33 Liter fassenden Getränkekarton angeboten, sind vollständig vegan (also ohne tierische Bestandteile) und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Gesüßt wird angenehm zurückhaltend mit Agavendicksaft. Der Matcha-Anteil im Getränk liegt bei 0,5 Prozent (Matcha crema) bzw. 0,4 Prozent (Matcha lemon). Wenn ich das richtig gerechnet habe, dürfte das etwas mehr als einem Gramm Matcha pro Packung entsprechen.

Beim Preis muss man allerdings erstmal schlucken: Satte 3 Euro kostet eine Packung. Gehe ich vom Verkaufspreis eines günstigen Kochmatcha aus, der in der Regel für Mixgetränke verwendet wird, macht der Matcha-Anteil hierbei ca. 30 Cent aus, der Rest dürfte also auf die sonstigen Zutaten und die Verpackung entfallen. Ob sich der stolze Preis durch den Geschmack rechtfertigt? Schauen wir mal!

Variante 1: Matcha crema - veganer Matcha-Vanille-Soja-Drink


Auf der Zutatenliste des Matcha crema stehen: Soja Drink (aus 7,5 % Sojabohnen, kbA), Agavendicksaft (kbA), Matchapulver (0,5 %; gemahlener grüner Tee, kbA), Verdickungsmittel: Guarkernmehl, natürliches Vanillearoma.

 

 

Mein Eindruck


Die Farbe des Matcha crema ist nicht sonderlich ansprechend. Ein eher schlammig-trübes Olivbraun, das auf dem Foto ansprechender wirkt als mit bloßem Auge betrachtet. Kein Hingucker und nicht der frische Grünton, den ich mir bei einem Matcha Latte erhofft hatte.

Wie sieht es mit dem Geschmack aus? Der Matcha crema hat eine angenehme, leichte Süße mit einem Hauch Matcha und Vanille. Er wirkt etwas wässrig, bietet aber ein für mich angenehmes, leicht cremiges Trinkgefühl und verströmt einen milden Vanilleduft.

Variante 2: Matcha lemon - Matcha-Eistee mit Zitrone und Ingwer


Beim Matcha lemon sind folgende Zutaten angegeben: Wasser, Agavendicksaft (kbA), Zitronensaft (2,8%;  aus Fruchtsaftkonzentrat), Matchapulver (0,4%; gemahlener grüner Tee, kbA), Ingwerextrakt (kbA), Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.

 

 

Mein Eindruck


Die Optik gefällt mir besser als beim Matcha crema, erinnert aber irgendwie mehr an einen Gemüse-Smoothie als an einen Eistee. Im Glas zeigt sich ein trüb-dunkles Gelb-Grün. Lässt man das Getränk ein wenig stehen, bildet sich unten im Glas ein pulvrig-dunkler Bodensatz.

Der Geschmack erinnert in der Tat an Eistee: Leicht zitronig mit einem Hauch Bitterkeit und dezenter Ingwer-Schärfe. Das Trinkgefühl ist angenehm, die Säure ist nicht dominant, aber erfrischend, die Geschmackskomponenten sind ausgewogen.

Mein Fazit


Beide Getränke habe ich zunächst bei Zimmertemperatur und dann gekühlt verkostet. Vom Geschmack war ich positiv überrascht. Die Optik im Glas ist zumindest beim Matcha crema gewöhnungsbedürftig - aber schließlich zählen hier die "inneren Werte" und der Geschmack. Und da können beide Getränke punkten.

Der Preis für die beiden angebotenen Matcha-Mix-Getränke ist für mein Empfinden recht hoch angesiedelt, vermutlich aber den Labels "vegan", "Bio" und "Matcha" sowie der Verpackung geschuldet.

Unterm Strich: Wer sich vom Preis nicht abschrecken lässt, findet hier zwei erfrischend-leckere Tee-Mischgetränke für den Sommer. Ideal für den kleinen Koffein-Kick unterwegs, im Büro oder im Fitness-Studio.


Themenverwandte Beiträge.

Top 5 - die beliebtesten Beiträge aller Zeiten

Tee-Tagebuch-Themen